Ear of Islay

Doppelkorn  statt Single Malt oder deutsches Liedgut kombiniert

mit Irish / Scottish Folk

 

Mit Gitarre, Bass und Mandoline ziehen sie ihre Kreise durch deutschsprachige Shanties, britischen Folk und Coversongs. Wie bei den ehemals fahrenden Musikanten ist kein großer technischer Aufwand nötig, die Freude am Musizieren steht im Vordergrund und die Nähe zum Publikum versteht sich von selbst.

Das Trio mischt bekannte Coversongs der Beat Aera wie "The Letter" oder " Dock of the Bay" mit Klassikern aus dem Folkbereich, wie "Dirty Old Town" und ergänzen diese durch Eigenkompositoionen oder mit zu Unrecht wenig gespielten Reels, wie "Washerwoman" oder "Drowsy Maggie".

Die drei Cuxhavener Achim Hafener, Lutz Hammer und Jörn Hüselitz waren schon lange in unterschiedlichen Formationen unterwegs. Nun widmen sie sich gemeinsam einer sehr unterhaltsamen und abwechslungsreichen Musikrichtung, die sich durch wechselnden Leadgesang und Mehrstimmigkeit auszeichnet.

 

 

 

 

 


Die Jungs von "Ear of Islay"