Ben Nevis

Die Brennerei am Fuße des Ben Nevis, dessen Namen sie übernommen hat, wurde 1825 durch „Long“ John MacDonald gegründet. Nach dessen Tod 1856 übernahm sein Sohn Donald die Destillerie. Seit 1908 dienen die Gebäude der ehemaligen Nevis Brennerei, die 1878 von Donald P. MacDonald gegründet wurde, als Lagerhäuser. 1955 gelangte die Destillerie in den Besitz des kanadischen Millionärs Joseph W. Hobbs, der eine 1971 wieder abgebaute Coffey Still einbauen ließ. Damit konnte zum ersten Mal in einer Brennerei neben Malt auch Grain Whisky hergestellt werden. 1978 wurde die Produktion eingestellt. Im Jahr 1981 verkaufte Joseph Hobbs jr. die Destillerie an Long John Distillers und Whitbread, die die Produktion 1984 wieder aufnahmen, aber schon 1986 wieder einstellten. 1989 übernahm Nikka die Distillerie. Seit 1990 wird wieder produziert.(Wikipedia)


Ben Nevis 2013/2021 The Single Malts of Scotland 0,7l, 48,0%

Die Reserve-Casks-Reihe besteht aus kleinen Batches von zwei bis sechs Fässern. Verkostet und ausgewählt werden die Fässer von Oliver Chilton, Master Blender der Elixir Distllers. Die 7-jährige Exklusivabfüllung vereint zwei Fässer mit intensivem Highland-Whisky von Ben Nevis. Anspruchsvolle Genießer finden auf dem Etikett alle Informationen zu Ben Nevis 2013/2021 – bis hin zum Angels‘ Share. Und manchmal eben auch Schreibfehler: Statt der 6 sollte unter Aged selbstverständlich die 7 stehen.

7 Jahre
Dest. 2013
Abgef. 2021
Anzahl der Fässer: 2
Angel’s Share: 7,24%
48% vol.
0,7 Liter
Nicht gefärbt
Nicht kühlfiltriert

41,90 €

59,86 € / L
  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit