Bushmills

Bereits seit dem 13. Jahrhundert wird in Irland Whiskey bzw. „Uisce Beatha“ hergestellt. 1608 erteilte König Jakob I. von England Sir Thomas Phillips die exklusive Lizenz, im County Antrim Whiskey zu brennen. Im 17. Jahrhundert wurde das Whiskeybrennen in Irland besteuert, später sogar verboten. In dieser Zeit entstanden viele Schwarzbrennereien. Auch die Brennerei in Bushmills war 1743 in den Händen von Schmugglern. 1784 wurde die Brennerei legal. Bis dahin gab es in Bushmills rund fünf weitere Brennereien. Im Jahr 1784 wurde durch Hugh Anderson die Bushmills Whiskey Company als internationale Handelsgesellschaft registriert. Um 1900 wurde die Marke Bushmills in den USA und anderen Ländern bekannt. Nach dem Ende der Prohibition in den Vereinigten Staaten sorgte die von dort kommende große Nachfrage für Gewinne.

Der Diageo-Konzern kaufte 2005 Old Bushmills für 200 Millionen Pfund Sterling. Anfang November 2014 gab Diageo im Rahmen eines Gegengeschäftes die vollständige Abgabe der Marke Bushmills an die Brennereigruppe Casa Cuervo bis Anfang 2015 bekannt.


Bushmills 10 Jahre 0,7l, 40,0%

Aroma: Lebendig, leicht, etwas süßlich. Honig und reife Früchte.

Geschmack: Angenehme malzige Süße mit einem Hauch Vanille. Feine Sherrynoten, mit einem Hauch Milchschokolade.

Abgang: Angenehm lang, frisch und trocken.

Fasstyp: Bourbon- und ein kleiner Teil Sherryfässer

27,90 €

39,86 € / L
  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit

Bushmills 16 Jahre Three Woods 0,7l, 40,0%

Seinen Namen trägt der Three Woods wegen seiner Lagerung in Bourbon-, Oloroso Sherry- und Port Fässern.

Er besitzt eine schöne Honignote mit viel Sherry und Malznoten

74,90 €

107,00 € / L
  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit